Überziehung ist das, was auf deinem Girokonto passiert, wenn Du dir einen Dispo einräumen lässt und nicht aufpasst. Um genau zu sein ist eine Überziehung entweder der Betrag, den Du unter Null rutschst, wenn Du keinen Dispo hast oder der Betrag über dein Dispo-Limit hinaus.

Folgendes Bildchen macht es deutlich:

Umgangssprachlich wird auch manchmal die bloße Ausnutzung der gewährten Linie als "Überziehung" bezeichnet.

Was auch immer Du damit meinst - Fakt ist, eine Überziehung sind Schulden. Und eine Überziehung ist eines deiner größten Geldprobleme, auch wenn der Betrag vielleicht nicht sehr hoch ist. Wenn dein Kontostand nämlich unter Null liegt, machst einen groben Fehler: Du gibst Geld aus, das Du nicht hast. Das geht vielleicht mal, wenn du gewerblich tätig bist und saisonale Schwankungen ausgleichen musst (aber selbst das müsste nicht sein) oder eine erwartete Zahlung ausbleibt.

Aber als Privatperson besteht überhaupt kein Grund, dein Konto in die "Miesen" zu fahren. Schau doch auch mal in meinen Blog...

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.