Die Schufa Holding AG ist eine rein privatwirtschaftliche deutsche Wirtschaftsauskunftei in der Rechtsform einer Aktiengesellschaft mit dem Geschäftssitz in Wiesbaden. Zu den Aktionären gehören Kreditinstitute, Handelsunternehmen und sonstige Dienstleister. Ihr Geschäftszweck ist, ihre Vertragspartner mit Informationen zur Bonität Dritter zu versorgen.

Dieser Satz ist sehr wichtig, denn über die Schufa geistern ganz viele falsche und angstmachende Informationen rum. Sie ist keine staatliche Einrichtung, die irgendeine hoheitliche Aufgabe hat. Banken, Unternehmen und Dienstleister haben sich zusammengeschlossen, um Daten zu verwalten. Mehr nicht. Über die Güte der Schufa-Daten reden wir ein anderes Mal. Einzelne Studien gehen davon aus, dass bis zu 69% der Schufa-Daten falsch oder unvollständig sind.

Wenn deine Bank um die Unterschrift für die Schufa bittet, holt sie nicht nur Daten über dich ein, sondern meldet sie auch gleichzeitig hin. Die wenigsten Daten erhebt die Schufa selbst, die meisten werden ihr zugemeldet.

Im Kreditgespräch wird ganz oft der sogenannte "Schufa-Score" als Ablehnungsgrund genannt. Ja, ok, in Einzelfällen mag das sein. Aber: der Schufa-Score ist nicht Element des bankinternen Ratingsystems. Er ist vielleicht ein Merkmal, was zusätzlich heran gezogen wird. Die Schufa legt nicht offen, wie sie ihren Score berechnet, deswegen darf er in bankinternen Ratings nicht verwendet werden.

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere