Um es einfach zu machen: Risiko ist subjektiv. Du allein bestimmst, was für dich ein Risiko ist. Ermitteln kannst du dies aus einer Eintrittswahrscheinlichkeit und einem möglichen Schaden. Beides sind auch wiederum subjektive Werte. Was für den einen ganz schlimm ist, steckt der andere locker weg.

Fachsprachlich unterscheidet man zwischen Gefahr, Wagnis und Risiko. Alle Begriffe sind grundsätzlich genau definiert. Lies doch mal hier weiter...

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere