Konsumschulden sind ein eher umgangssprachlicher Begriff für Kredite, die aufgenommen werden, um zu konsumieren. Dazu zählen Kredite für technische Geräte, deine Küche, deinen Urlaub, dein Auto und vieles weiteres, was Du mittlerweile finanzieren kannst.

Ich bin ein absoluter Gegner von Konsumschulden, denn meist sind Konsumschulden genau das, warum Du finanziell auf keinen grünen Zweig kommst.

Ja, die Industrie macht es dir heute leicht. An jeder Ecke werden dir Finanzierungen angeboten, oftmals sogar zu 0%. Das neue Handy kostet 900 EUR - ach, das kann man ja auch in 10 EUR-Raten abbezahlen. Das Problem ist allerdings, 90 Raten sind 7 1/2 Jahre. Und so lange hält heute kaum ein Handy durch. Nach zwei, drei Jahren muss es doch schon wieder das nächste sein. Das alte ist aber noch nicht abbezahlt. Sind ja nur 10 EUR, sagst Du dir jetzt. Ja, sind es.

Aber: der Punkt ist, Du hast das Problem nicht verstanden. Du gibst nämlich Geld aus, das Du nicht hast. Und genau das ist der Knackpunkt. Du stellst die kurzfristige Euphorie des Erwerbs über die langfristige finanzielle Strategie. die Euphorie ist nach ein paar Tagen verflogen. Die Schulden bleiben für 90 Monate. Und was viele auch nicht bedenken: oft geht mit der Finanzierung ein verlängerter Eigentumsvorbehalt einher. Das heißt - du wirst formell gar nicht Eigentümer des Gerätes, sondern nur Nutzer. Und eigentlich darfst Du es auch nicht weiter verkaufen.

Deswegen: Hände weg von Konsumschulden. In meinem Blog wirst du ein paar Tipps finden, wie Du raus kommst aus dem Strudel...

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere